Skip to main content

Schneefräse – Vergleich & Ratgeber

Kaum zu glauben, aber Schneeschippen kann auch Spaß machen. Nämlich dann, wenn es schnell, sauber, kraftschonend und effektiv geht. Genau dafür wurde die Schneefräse entwickelt.

Was es für unterschiedliche Schneefräsen gibt, wie eine Schneefräse funktioniert, was sie bei der Anschaffung einer Schneefräse berücksichtigen sollten, für wen eine Schneefräse sinnvoll ist, und was sie beim Schneefräsen-Einsatz beachten müssen. Darüber werden sie auf dieser Seite informiert. >>Schneefräsen-Vergleichs-Tabelle<<

12345
McCulloch 61196-18.100.07 MSB 121 Schneefräse Holzinger Benzin Schneefräse McCulloch 61196-19.100.43  PM 105 Schneefräse Grizzly ESF 2046 L Elektro-Schneefräse WOLF-Garten - SF 61 Schneefräse
ModellMcCulloch 61196-18.100.07 MSB 121 SchneefräseHolzinger Benzin SchneefräseMcCulloch 61196-19.100.43 PM 105 SchneefräseGrizzly ESF 2046 L Elektro-SchneefräseWOLF-Garten – SF 61 Schneefräse
Bewertung
Preis

333,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

529,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

626,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

147,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.095,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
bei ansehenbei ansehenbei ansehenbei ansehenbei ansehen

Was ist eine Schneefräse?

Eine Schneefräse, auch bekannt unter den Namen Schneeschleuder, ist ein motorisiertes Gerät, mit dessen Hilfe sie schnell und kraftsparend große Mengen an Schnee und Eis von Gehwegen (Räumpflicht), Einfahrten und sogar Parkplätzen beseitigen können.

Wer braucht eine Schneefräse?

Im Privatbereich ist eine Schneefräse für jeden sinnvoll, der schnell, sauber, kraftsparend und vor allem körperschonend, Schnee und Eis von Gehwegen, Einfahrten oder Parkplätzen entfernen möchte und keine besondere Lust verspürt die Schneeschippe in die Hand zu nehmen oder anfällig auf körperliche Anstrengung reagiert.

Im gewerblichen Bereich können große Flächen sehr schnell von Schnee und Eis befreit werden. Deshalb eignet sich eine Schneefräse grade für Hausmeisterfirmen und Winterdienst-Dienstleister.

Vorteile einer Schneefräse:

  • Eis und Schnee können schnell und kraftsparend beseitigt werden

  • einfache Handhabung

  • Schnee und Eis bleiben nicht „im Wege“ liegen -sie werden mehrere Meter hinausgeschleudert, bzw. geworfen

  • hohe Schneedecken können bearbeitet werden

Nachteile einer Schneefräse:

  • Anschaffungskosten

  • Geräuschpegel

  • Platzbedarf / Abstellplatz

Welche Arten von Schneefräsen gibt es?

Bei handgeführten Schneefräsen gibt es drei Arten: Die elektrische, die benzinbetriebene und die Hybridschneefräse.

Vor- und Nachteile einer Benzin-Schneefräse

Vorteile:

  • große Räumbreite

  • Schneehöhen bis 50 cm können problemlos bearbeitet werden

  • Schneefräse Vergleich Ratgeber

    *Bild von Amazon

    es wird keine Stromquelle benötigt

  • keine Gefahr durch Stromkabel

  • leistungsstärker als eine elektrisch-betriebene Schneefräse

  • Radantrieb (kein „Schieben“ nötig)

  • hohe Schleuder/Wurfweite

  • für große Schneeflächen geeignet

Nachteile:

  • hohes Gewicht

  • hoher Anschaffungspreis

  • lauter als elektrisch-betriebene Schneefräsen

Vor- und Nachteile einer Elektro-Schneefräse

Vorteile:

  • geringes Gewicht

  • niedriger Anschaffungspreis

  • Schneefräse Vergleich Ratgeber

    *Bild von Amazon

    leiser als eine Benzin-betriebene Schneefräse

  • geringer Pflegeaufwand

Nachteile:

  • relativ kleine Räumbreite

  • eingeschränkter Bewegungsradius wegen Stromkabel

  • Gefahr durch Stromkabel

  • nur geringe Schleuder/Wurfweite

  • Strom und Feuchtigkeit passen nicht so gut zusammen

  • nur für kleine Schneeflächen geeignet

ModellPreis
1 Holzinger Benzin Schneefräse Holzinger Benzin Schneefräse

529,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei ansehen
2 McCulloch 61196-19.100.43  PM 105 Schneefräse McCulloch 61196-19.100.43 PM 105 Schneefräse

626,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei ansehen

Wie funktioniert eine Schneefräse?

Bei einer Schneefräse werden mit Hilfe einer Antriebschnecke, die teilweise auch mit Sägezähnen bestückt ist, Schnee und Eis von der Oberfläche abgetragen und über einen Auswurfschacht meterweit abtransportiert bzw. weggeschleudert.

Stufen bei Schneefräsen?

Bei Schneefräsen gibt es zwei Frässysteme, das 1-stufige und das 2-stufige System.

1-stufige Schneefräsen befördern den abgetragenen Schnee oder das Eis, über eine Förderschnecke, direkt durch den Auswurfschacht in die Umgebung.

Bei 2-stufigen Schneefräsen wird der abgetragene Schnee im Inneren der Maschine fein zerkleinert und anschließend mit Hilfe eines starken Gebläses oder eines Turbinenrads, durch den Auswurfschacht weiträumig weggepustet bzw. weggeschleudert.

Worauf sollten sie bei der Anschaffung einer Schneefräse achten?

Bei Schneefräsen kommt es vor Allem auf die Räumbreite und die Motorleistung an. Mit einer Schneefräse, die eine große Räumbreite, aber eine zu geringe Motorleistung aufweist, werden sie keine Freude beim Einsatz gegen den Schnee haben.

Auch der Untergrund, auf dem die Schneefräse zum Einsatz kommen soll ist beim Kauf nicht außer Acht zu lassen. Bei Steigungen ist eine Schneefräse mit Raupenantrieb besser geeignet. Eine Schneefräse mit integrierten Scheinwerfer ist bei Dunkelheit kein Nachteil.

ModellPreis
1 AL-KO Snow Line 46 Elektro-Schneefräse AL-KO Snow Line 46 Elektro-Schneefräse

165,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei ansehen

Wie wird eine Schneefräse angetrieben?

Bei Schneefräsen gibt es drei Antriebsarten, den Bohrantrieb, den Radantrieb und den Raupen/Kettenantrieb.

Bei Elektro-Schneefräsen, hin und wieder auch bei kleinen benzin-betriebenen Fräsen, finden sie meistens den Bohrantrieb. An den Rädern einer Förderschnecke sind dazu Gumminoppen angebracht, mit deren Hilfe ein Vortrieb statt findet. Zum besseren Vortrieb der Schneefräse ist dabei trotzdem noch etwas Muskelkraft nötig.

Den Radantrieb finden sie bei Benzin-Schneefräsen. Das bedeutet, die Schneefräse fährt alleine, ein Schieben ist nicht nötig. Schon Aufgrund des höheren Gewichts gegenüber einer Elektro-Schneefräse ist dieser Antrieb sinnvoll und auch Standard.

Der Raupen/Kettenantrieb ist, wie der Name schon sagt, der Antrieb einer Benzin-Schneefräse wie bei einer Planierraupe, dieser Antrieb ist vor allem bei starken Steigungen von Vorteil.

Wie genau arbeitet eine Schneefräse?

Eine Schneefräse arbeitet sehr sauber, da der Schnee und evtl. vorhandenes Eis nicht weggeschoben, sondern gefräst, zerkleinert und weggeschleudert wird. Schneewälle auf Gehwegen werden so vermieden.

Wo kann ich eine Schneefräse unterbringen?

Während der „Einsatzphase“ im Winter, parken bzw. stellen sie die Schneefräse am besten in einen trockenen, belüfteten und evtl. abschließbaren Raum.

In der einsatzfreien Zeit lassen sie zusätzlich das Benzin ab und wechseln das Öl.

ModellPreis
1 Hecht 9554 Schneefräse Hecht 9554 Schneefräse

255,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailsbei ansehen

Wer darf eine Schneefräse bedienen?

Generell darf jeder, der sich in guten körperlichen und geistigen Zustand befindet, eine Schneefräse bedienen. Dabei ist jedoch zu beachten, das auch die Handhabung nicht ungefährlich ist. Bitte beachten sie deshalb genau die Sicherheitshinweise und Regeln, die sie in der Bedienungsanleitung finden. Kinder sind generell von Maschinen mit beweglich-rotierenden Teilen fern zu halten.

Der unfallfreie Einsatz mit einer Schneefräse

Fräsen sie vorausschauend. -wo landet der zerkleinerte Schnee, wo befinden sich Menschen, Tiere, Fahrzeuge oder Fenster? Eis und Schnee können böse Verletzungen verursachen.

Achten sie auf Laubhaufen, -für den Igel ist es keine wirkliche Freude beim Schlafen gestört zu werden.

Achten sie auf festen, ebenen Untergrund. Benutzen sie die Schneefräse nicht an Hängen. (Umkippen)

Tragen sie festes Schuhwerk, Handschuhe, einen Gehörschutz.und möglichst eine gut sichtbare Jacke.

Fräsen sie nicht gegen den Wind.

Stellen sie den Motor ab, wenn sie Schneereste von der Fräse entfernen wollen.

Befüllen sie die Schneefräse nur im Freien oder in gut belüfteten Bereichen mit Kraftstoff.

Befüllen Sie die Schneefräse nur in ausgeschaltetem Zustand und mit kaltem Motor mit Kraftstoff.

ModellPreis
1 AGT  SB-220.e Elektro-Schneefräse AGT SB-220.e Elektro-Schneefräse

174,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
bei ansehen

Was kostet eine Schneefräse?

Die Preise bei Schneefräsen sind unterschiedlich. Ein elektrisch-betriebenes Model ist preiswerter als eins mit Benzin-Motor. (siehe auch Vergleichstabelle)

Eine kleine Fräse ist günstiger als eine große. Eine Schneefräse mit Raupenantrieb ist natürlich kostenintensiver, jedoch bei starken Steigungen sehr sinnvoll.

Generell liegt die Preisspanne bei Schneefräsen von 50 Euro, für einfache, elektrisch-betriebene Schneefräsen, bis über 2000 Euro für professionelle, Benzin-betriebene Schneefräsen.

Was sind die Vorteile beim Einsatz einer Schneefräse?

Die Vorteile sind eindeutig die eingesparte Zeit, die kraft- und körperschonende Bedienung und die saubere Arbeitsweise.

Die Lautstärke einer Schneefräse.

Eine Schneefräse ist keine besonders leise Angelegenheit. Deshalb empfehlen wir bei der Arbeit immer einen Gehöhrschutz zu tragen. Da der Einsatz oftmals in Wohngebieten liegt, ist hier anzumerken, dass die Räumpflicht vor den Lärmschutz geht. Gefahren für Menschen und Sachgüter müssen laut Gesetz verhindert werden.

Beim Schneeräumen mit einer Schneefräse sparen sie ca. 50 % der Zeit ein, die sie mit einer Schneeschaufel bräuchten. Dabei stellt sich die Frage: Möchten meine Nachbarn 15 Minuten das Geräusch meiner Schneefräse, oder 30 Minuten das Kratzen meiner Schneeschaufel, hören?

Die Pflege und Instandhaltung einer Benzin-Schneefräse

  • wechseln sie regelmäßig den Benzin- und den Luftfilter
  • reinigen sie regelmäßig den Luftfilter
  • um Rost zu vermeiden, ölen sie die Schneefräse regelmäßig mit WD-40
  • leeren sie den Tank nach dem Wintereinsatz, es droht ein Motorschaden, wenn restliches Benzin zu lange in der Schneefräse verweilt
  • kontrollieren sie hin und wieder den Stand des Motoröls und füllen sie ggf. welches nach